Alternative Heilmethoden

Akupunktur

Als alternative Heilmethode behandeln wir unsere Patienten unter anderem mit Akupunktur. Dabei werden spezielle Nadeln in bestimmte Punkte an der Körperoberfläche eingestochen, um Blockaden zu lösen. Akupunktur ist ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und wird bereits seit über 3.000 Jahren bei Tieren angewandt.

In einigen schulmedizinisch austherapierten Erkrankungen des Bewegungsapparates und/oder dessen Nervenfunktion schafft eine Behandlung durch Akupunktur Verbesserung.

 

 

Bachblütentherapie

Auch die Bachblütentherapie ist eine Alternative zur Schulmedizin , z.B. bei Allergien, Hautproblemen und Verhaltensauffälligkeiten


Homöopathie

Homöopathie heißt wörtlich: ähnliches Leiden – homoion pathos. Das bedeutet, dass eine Substanz bei einem Gesunden die Symptome produziert, die sie bei einem ähnlich Kranken zum Verschwinden bringt. So löst z.B. Nux vomica (Brechwurz) im Arzneiversuch am Gesunden heftiges Erbrechen aus.

Lichttherapie

Eine Lichttherapie ist ein Verfahren zur Behandlung verschiedener Erkrankungen.

Wie funktioniert die Farbtherapie?

Der Grundgedanke der Farbtherapie basiert wohl auf der heilenden Kraft der Sonne, welche sich bereits alte ulturen wie die Mayas, Azteken und Ägypter zunutze gemacht haben. Die Farbtherapie gilt es übrigens nicht zu verwechseln mit der Lichttherapie, bei der ausschließlich UV- oder Infrarotlicht zum Einsatz kommt, unabhängig von der Farbe.Bei der Farbtherapie wird der Patient mit farbigem Licht bestrahlt, um die körperliche oder psychische Gesundheit zu fördern bzw. bestimmte Beschwerden zu lindern, meist unterstützend zu einer anderen Behandlung. Eingesetzt wird die Farbtherapie beispielsweise bei:

Depressionen, Angstzuständen, Nervosität,Schlafstörungen,Verspannungen,Rheumatischen Erkrankungen,Kopfschmerzen.

Je nach gewählter Farbe soll das Licht anregen oder beruhigen und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren. 


Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie ist ein Verfahren der Naturheilkunde und bereits seit etwa 2.000 Jahren bekannt. Während des Blutsaugens sondern die Egel verschiedene Stoffe in Blut und Gewebe ab. Dies macht man sich bei der Behandlung verschiedener Erkrankungen zunutze, zum Beispiel bei Entzündungen und Schmerzen.